Lego ist die stärkste Spielzeug-Marke

Lego baut sich in die Herzen der Kinder

BrandFeel . News

Lego baut sich in die Herzen der Kinder

28.04.2015 Norman Habenicht

Etwas mehr als zehn Millionen Kinder bis 14 Jahre gibt es derzeit in Deutschland. Und alle vereint ein großes gemeinsames Hobby: Spielen.
Die einen lieben Lego, die anderen Playmobil, Puppen oder Brettspiele. Die Auswahl ist riesengroß – und die Erwachsenen lassen sich die Beschäftigungstherapie ihrer kleinen Lieblinge einiges kosten. Alleine zur Weihnachtszeit investierten die 25-44-Jährigen wieder rund 80 Euro nur in Spielzeug – ein Milliardengeschäft.
Doch welches Spielzeug ist bei den Deutschen am beliebtesten? Mafo.de hat sich die acht hierzulande bekanntesten Marken der Branche einmal genauer vorgenommen und anhand der Bewertungen ein BrandFeel Ranking erstellt.

Der hohe Sieger heißt Lego. Der kurze prägnante Name setzt sich aus den dänischen Worten „leg godt“ (deutsch: „Spiel gut“) zusammen, wo das Unternehmen auch beheimatet ist. Die Marke erzielt mit einem Gesamtscore von 8,4 einen wirklich herausragenden Wert und liegt damit recht deutlich vor der Konkurrenz. Basis hierfür sind, neben der großen Bekanntheit (99%), die durch die Bank besten Scores in nahezu jeder abgefragten Kategorie.BrandFeel Ranking Spielzeug

Besonders bei Tradition (9,1), Qualität (8,8) und Vertrauen (8,6) positioniert sich Lego ganz klar vor seinen Mitstreitern. Seit 1932 existiert das vom dänischen Tischlermeister Ole Kirk Christiansen gegründete Unternehmen nun schon. Zu Beginn wurde ausschließlich Holzspielzeug hergestellt, doch ab dem Jahre 1949 wurden bereits die Legosteine eingeführt, die denen von heute schon recht ähnlich waren. Seit dem hat sich jedoch eine ganze Menge getan in der Entwicklung der Produkte.

Es folgten zahlreiche Innovationen: Die Verkupplung der Steine, Modellfahrzeuge, Platten, Räder und vieles mehr. Mittlerweile haben sogar Star Wars- Harry Potter- oder Herr der Ringe-Figuren in den Kinderzimmern Einzug gehalten und ein Ende ist nicht in Sicht. Das wird auch von den Probanden registriert und so wirkt die Marke in hohem Maße innovativ (8,4) und führend auf dem Markt (8,7).

Für ein sehr hohes Maß an Qualität (8,8) und Tradition (9,0) steht auch Steiff. Die Marke mit dem Knopf im Ohr wirkt im Wettbewerbsumfeld jedoch ein wenig altmodisch und undynamisch – dennoch reicht es insgesamt zu Platz 3.

Ein ernüchterndes Resultat erzielt chicco. Die öffentlich kommunizierte „Mission“ des Unternehmens lautet: Produkte entwickeln und damit Kinder glücklich machen. Das spiegelt sich in den Ergebnissen des BrandFeels jedoch kaum wider, denn viele der Befragten zweifeln an der Qualität von chicco und empfinden die Marke als nicht das Passende für sich selbst. Das schlechte Image gepaart mit der geringsten Bekanntheit (67%) reicht am Ende folgerichtig nur zum letzten Platz des Rankings.