Politik

Die Jüngeren haben mehr Hoffnung auf Ideen und Lösungen als die Älteren

G20-Gipfel: Nur jeder Vierte glaubt an Lösungen

Wenn sich Ende dieser Woche die Staatschefs der 20 größten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg treffen ist eine ganze Stadt in höchster Alarmbereitschaft. Die Polizei ist omnipräsent, Protestanten bringen sich ebenfalls in Stellung und selbst nachts kreisen Hubschrauber durch die Dunkelheit. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de nun einmal von den Deutschen wissen, wie sie den Gipfel beurteilen. Welche Ängste sie sehen und welche Chancen bringt das Zusammentreffen der 20 mächtigsten Staatsleute der ganzen Welt mit sich?

Junge Frauen zeigen das geringste Interesse

Jeder vierte Deutsche hat kein Interesse an Politik

Das Jahr 2017 ist für die Bundesrepublik Deutschland in puncto Politik ein sehr bedeutsames. Neben vielen Landtagswahlen findet am 24. September die große Bundestagswahl statt. Hier entscheidet sich dann auch, wer die kommenden vier Jahre Kanzler oder Kanzlerin unseres Landes sein wird. Doch wer interessiert sich hierzulande eigentlich für Politik? In einer repräsentativen Umfrage hat das Marktforschungsinstitut mafo.de den Deutschen genau diese Frage gestellt…

Vor allem die älteren Befragten mögen die Umschreibung

Deutschen gefällt der Begriff „Nafri“ mehrheitlich gut

Das Jahr 2017 war noch keinen Tag alt, da tauchte vermutlich schon das Unwort des Jahres auf. Bei einem Polizeieinsatz an der Kölner Domplatte kam es zu einem Großeinsatz und im Zuge dessen twitterte die Polizei am Hauptbahnhof würden „derzeit mehrere hundert Nafris überprüft“. Die Empörung war vor allem bei Grünen-Chefin Simone Peter „völlig inakzeptabel“ und Christopher Lauer (SPD) „Ich halte diesen Begriff für in hohem Maße entmenschlichend“ groß. Mafo.de hat in einer repräsentativen Umfrage bei den Deutschen nachgefragt, wie sie die Umschreibung „Nafri“ finden?

Hätte Donald Trump auch bei uns eine Chance gehabt?

US-Wahl: Mehr als jeder dritte Deutsche kann die Amerikaner verstehen

Es führt kein Weg mehr daran vorbei. Donald Trump wird im kommenden Januar als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Noch vor wenigen Monaten rechnete kaum jemand damit, dass sich der exzentrische Unternehmer tatsächlich gegen Hilary Clinton würde durchsetzen können. Doch eine aktuelle repräsentative Umfrage in Deutschland zeigt nun, dass auch hierzulande eine nicht unerhebliche Anzahl an Menschen die Wahl absolut nachvollziehen können.

Mehr als jeder Dritte hält das Amt allerdings für überflüssig

Bundespräsident? Deutsche wollen Steinmeier, Gysi oder Jauch

Dass es alles andere als einfach ist, einen geeigneten Bundespräsidenten zu finden, wissen wir spätestens seit den Rücktritten von Horst Köhler (2010) und Christian Wulff (2012). Noch einmal schwieriger wird es dann, wenn der amtierende Bundespräsident bei den meisten Bürgerinnen und Bürgern sehr beliebt ist, für eine weitere Amtsperiode aber nicht mehr zur Verfügung steht. Nun haben sich die Parteivorsitzenden der CDU, CSU und SPD darauf verständigt, Frank-Walter Steinmeier als Kandidat für Joachim Gauck ins Rennen zu schicken. Das Marktforschungsinstitut mafo.de hat in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, welche Kandidaten die Deutschen gerne als Bundespräsidenten hätte und wer das Amt überhaupt für notwendig erachtet.

Vor allem die älteren Menschen fordern Steuererhöhungen

Klares Votum bei Steuern-Umfrage: Reiche sollen mehr zahlen

Das Thema Steuern ist nicht nur bei Politikern sondern vor allem auch in der Bevölkerung immer wieder ein heißes Thema, denn so richtig zufrieden sind nur die wenigsten mit den aktuellen Abgaberegelungen. Doch was sollte nach Ansicht der Bürger anders besteuert werden als bisher? Das Hamburger Marktforschungsinstitut mafo.de hat sich bei den Deutschen einmal umgehört und eine repräsentative Studie durchgeführt.

Mehr als jede zweite Frau fürchtet sich vor einer ISIS-Attacke

Angst vor ISIS deutlich höher als vor Horror-Clowns

Es ist seit Halloween deutlich ruhiger geworden um die sogenannten „Horror-Clowns“, die in den vergangenen Wochen in ganz Europa ihr Unwesen getrieben haben und scheinbar wahllos ihre Opfer attackierten. Die letzte ISIS-Attacke auf einen Zivilisten in Hamburg ist zwar auch schon knapp zwei Wochen her, doch die Angst vor einer neuerlichen Tat um ein Vielfaches höher, wie eine aktuelle repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts mafo.de zeigt.

Besonders arme und talentierte Studenten sollen profitieren

Elite-Förderung: 4 von 5 Deutschen sind für ein „Studenten-Gehalt“

In unserem Nachbarland Dänemark werden die Studenten vom Staat bezahlt und bekommen monatlich bis zu 737 Euro geschenkt. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Hamburger Marktforschungsinstitut mafo.de von mehr als 1.200 Männern und Frauen wissen, ob sie eine solche Förderung auch in Deutschland befürworten würden. Das Ergebnis überrascht…

Clinton vs. Trump weckt hierzulande nur mäßiges Interesse

Fast jede vierte Frau interessiert sich nicht für die US-Wahlen

Es ist aktuell eines der größten Themen der Weltpolitik. Am 8. November entscheiden die US-Amerikaner, wer die Nachfolge von Barack Obama antreten und der insgesamt 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika wird. Zur Wahl stehen Hilary Clinton (Demokratische Parte) und Donald Trump (Republikanische Partei). Auch die deutschen Medien versorgen uns dieser Tage mit vielen Informationen rund um den Wahlkampf, der sich derzeit in einer ganz heißen Phase befindet. In einer repräsentativen Umfrage wollte mafo.de von mehr als 1.200 Deutschen wissen, ob sie sich denn überhaupt für den Kampf um den Einzug ins Weiße Haus interessieren.

Ist die Zeit von Angela Merkel als Bundeskanzlerin abgelaufen?

2 von 3 Deutschen wollen Angela Merkel nicht mehr

Seit dem 22. November 2005 ist Angela Merkel nun schon Bundeskanzlerin. Als erste Frau übernahm sie das Amt vor fast elf Jahren von Gerhard Schröder und ist damit die insgesamt achte Amtsinhaberin seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de nun wissen, ob sich die Deutschen eine weitere Amtsperiode von Merkel wünschen oder ob es an der Zeit für einen Wechsel an der Spitze des Landes ist.

Frauen stehen hierzulande fast ausnahmslos hinter Hillary Clinton

Nur etwas mehr als jeder zehnte Deutsche würde Trump wählen

Der Wahlkampf in den USA geht in die heiße Phase. Es vergeht kaum ein Tag, an dem Präsidentschaftskandidat Donald Trump keine neue Schlagzeile produziert. Der Republikaner versucht, sich mit allen Mitteln gegen seine Kontrahentin Hillary Clinton durchzusetzen. In einer repräsentativen Umfrage wollte mafo.de einmal wissen, wen die Deutschen zum Präsidenten wählen würden.

Türkische Asylsuchende in Deutschland unerwünscht

Mehrheit der Deutschen ist gegen Asyl für Türken

Zuwanderung ist spätestens seit einem Jahr das vorherrschende politische Thema in Europa. Nachdem es in der Türkei zuletzt einen gescheiterten Putschversuch gegen Präsident Erdogan gab, werden nicht zuletzt aufgrund der Unruhen im eigenen Land, vermutlich nun auch vermehrt türkische Staatsbürger Asyl in Deutschland suchen. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de wissen, wie die Deutschen dazu stehen.

Politiker sehen sich immer häufiger Shitstorms ausgesetzt

Jeder fünfte Deutsche fordert Social Media Verbot für Politiker

„Tragisch und wir hoffen für die Verletzten. Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen!“ Mit diesen Worten kommentierte Grünen-Politikerin jüngst die Ereignisse von Würzburg, nachdem ein Mann mit einer Axt auf Menschen losgegangen war. Die Netzgemeinde startete einen Shitstorm – nicht das erste Mal, dass es einen aktuellen Politiker, der in den sozialen Medien aktiv ist, erwischt. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de nun einmal von den Deutschen wissen, was sie von einem Facebook-, Twitter- & Co. Verbot für Politiker halten würden.

Deutsche fordern mehr Überwachung bei Polizeieinsätzen

7 von 10 Bürgern fordern Körperkameras für deutsche Polizisten

Nachdem es in den USA wiederholt zu übertrieben harten Übergriffen bis hin zu Tötungen gegen Zivilisten gekommen ist, rüsten immer mehr Polizeidirektionen ihre Officer mit Kameras aus, die während der Dienstzeit am Körper befestigt sind. Diese so genannten Bodycams sollen zur Dokumentation des Geschehens dienen und somit das Handeln von Polizisten und Bürgern besser kontrollieren. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de von den Bürgern hierzulande wissen, ob sie Körperkameras bei deutschen Polizisten befürworten würden oder sich dagegen aussprechen.

Klare Antwort auf unmoralische Frage

Putin bei den Deutschen beliebter als Trump und Jong-un

Auf viele alltägliche Fragen finden wir ganz leicht und in sekundenschnelle eine Antwort. Doch es gibt auch Fragen, die würden wir am liebsten gar nicht beantworten, weil wir mit den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten ganz und gar nicht zufrieden sind. So erging es auch fast allen Befragten einer kürzlich vom Marktforschungsinstitut mafo.de repräsentativ durchgeführten Umfrage. Welcher der drei folgenden Politiker ihnen am sympathischsten sei, wollten wir von mehr als 1.000 Frauen und Männern wissen. Die Optionen: Donald Trump, Wladimir Putin und Kim Jong-un. Zugegeben eine moralisch grenzwertige Frage…