Mixed Zone

McDonald´s scheint mit neuer Strategie auf dem richtigen Weg

Strategie-Wechsel von McDonald´s freut fast jeden zweiten Deutschen

Kürzlich hat die hierzulande wohl bekannteste Fastfood-Kette McDonald´s eine neue Strategie angekündigt. Man möchte sich wieder mehr auf seine Kernkompetenz, die klassischen Burger wie den Big Mäc & Co. konzentrieren. Weniger Produkte, diese aber in verschiedenen Variationen und Größen sollen das neue Markenzeichen im Hause der goldenen Bögen werden. Ob McDonald´s damit den Bedarf der deutschen Kundschaft deckt, zeigt eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts mafo.de.

Männer sind beim Thema Fremdgehen toleranter als Frauen

Partnerschaft: Jeder Dritte würde einen Seitensprung verzeihen

Partnerschaft und Treue gehören für die meisten Menschen zusammen wie Adam und Eva. Denn ansonsten könnte man ja im Grunde gleich eine offene Beziehung führen nach dem Motto „Alles kann, nichts muss.“. Aber was tun, wenn der Partner oder die Partnerin tatsächlich mal fremdgeht? Verzeihen oder verlassen? In einer repräsentativen Umfrage hat mafo.de von mehr als 1.100 deutschen Männern und Frauen, die derzeit in einer festen Beziehung sind, die Antwort auf diese Frage bekommen…

Nicht jeden Urlauber zieht es ins Ausland

Mehr als 6 Prozent der Deutschen waren noch nie im Ausland

Ein Wochenendtrip nach Dänemark, eine kurze Shoppingtour nach Amsterdam oder für einen Tag zum Skifahren nach Österreich. Dadurch, dass Deutschland insgesamt an neun andere Länder grenzt, ist der Besuch im Ausland für die meisten nicht weit. Das Marktforschungsinstitut mafo.de hat in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, wer besonders reiselustig ist, aber auch festgestellt, dass einige noch nie in ihrem Leben Urlaub gemacht haben.

Vor allem die jüngeren Nutzer sind größtenteils genervt

WhatsApp-Gruppen: Nur 60 Prozent freuen sich über lustige Videos

WhatsApp hat sich in den vergangenen Jahren zu den beliebtesten Apps für Smartphones entwickelt. Der Messenger-Dienst hat bei vielen Nutzern die klassische SMS abgelöst und bietet zudem die Möglichkeit, sich auch in größeren Gruppen auszutauschen. In einer aktuellen Umfrage hat das Marktforschungsinstitut mafo.de mehr über das Nutzerverhalten von WhatsApp herausgefunden.

Die Schattenseiten der Digitalisierung

Mehr als 4 von 10 Arbeitnehmern sind auch im Urlaub erreichbar

Im Zeitalter vor Mobiltelefonen und E-Mails hieß es im Urlaub für die Arbeitnehmer in erster Linie Erholung und den Kopf frei bekommen – Chef, Kollegen und Schreibtisch waren ganz weit weg. Doch die Zeiten haben sich durch die zunehmende Digitalisierung drastisch geändert. In einer aktuellen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de von den deutschen Arbeitnehmern wissen, ob sie auch im Urlaub für Jobfragen erreichbar sind.

Mehr als 9 von 10 haben hier schon eingekauft

IKEA – Für viele Deutsche mehr als nur ein Möbelhaus

Wenn es um Möbel geht, fällt schnell der Name IKEA. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht zumindest mal einen Rundgang durch die langen Gänge des riesigen 1943 gegründeten Möbelhauses unternommen hat – kurzer Zwischenstopp bei einem Teller Köttbullar inklusive. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Marktforschungsinstitut mafo.de nun einmal genauer wissen, welche Zielgruppe dem schwedischen Möbel-Giganten am meisten zugetan ist und was dort am häufigsten gekauft wird.

Männer trinken deutlich exzessiver als Frauen

Generation Flatrate-Trinker: 53,1 Prozent hatten schon mal einen Filmriss

Alkohol ist die Volksdroge Nummer 1 in Deutschland. Laut eines Berichtes der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Jahr 2014 konsumiert jeder Deutsche über 15 Jahre im Schnitt 11,8 Liter reinen Alkohol im Jahr – das ist in etwa vergleichbar mit 250 Liter Bier. In einer aktuellen repräsentativen Umfrage wollte mafo.de nun einmal in Erfahrung bringen, welche unmittelbaren Auswirkungen der übermäßige Genuss von Alkohol in der Vergangenheit schon auf die Konsumenten ausgeübt hat.

Fernseher sind vom Aussterben bedroht

Mehr als die Hälfte der unter 30-Jährigen schaut Netflix & Co. statt TV

Im Jahre 1952 gab es in Deutschland etwa 300 Haushalte mit einem Fernsehgerät. Und als die Zahl in nur 12 Jahren auf stolze 7 Millionen anstieg, hätte vermutlich niemand daran zu glauben gewagt, dass dieses Medium irgendwann einmal aus der Mode kommen könnte. Doch diese Entwicklung hat bereits eingesetzt, wie eine repräsentative Umfrage von mafo.de deutlich beweist.

Welche Generation legt den größten Wert auf den Schutz des eigenen Handys?

3 von 4 Deutschen verwenden für ihr Handy eine Schutzhülle

Ohne Mobiltelefon geht heutzutage kaum noch einer vor die Haustür. Erst recht seitdem es Smartphones gibt, spielt sich ein Großteil der Kommunikation und Organisation mit diesem kleinen technischen Gerät ab. Die Preise liegen hier etwa zwischen 100 Euro für die preisbewussten Käufer und bis zu 1.100 Euro für Liebhaber von angesagten Markenprodukten. Doch dann stellt sich dem Nutzer die große Frage: Schutzhülle verwenden oder nicht? Auf der einen Seite möchte man sein teures Mobiltelefon vor Kratzern und Schäden schützen, andererseits sieht so ein „verhülltes“ iPhone aber auch nicht mehr so stylisch aus wie ganz ohne Hülle. Eine repräsentative Umfrage von mafo.de zeigt jetzt, wer bei seinem Smartphone aktuell eher auf Sicherheit setzt und wem das schönere Erscheinungsbild wichtiger ist.

Unternehmen reduzieren ihren Papierverbrauch

Jedes zweite Unternehmen will Briefpost durch digitale Kommunikation ersetzen

Ob Materialscheine, Stundenzettel oder Rechnungen – viele betriebliche Abläufe werden noch immer auf Papier geregelt. In drei Viertel der Unternehmen (75 Prozent) laufen die Hälfte der Prozesse oder mehr papierbasiert ab, bei rund jedem Fünften (19 Prozent) laufen sogar noch alle Prozesse auf Basis von Papierdokumenten. Die meisten Unternehmen wollen ihren Papierverbrauch aber gerne reduzieren.

Jeder vierte Deutsche fühlt sich in seinem Körper unwohl

Das würden die Deutschen am liebsten an ihrem Körper verändern

Nach dem langen und dunklen Winter hat nun endlich der Frühling sein Comeback gefeiert. Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint und die dicke Winterkleidung verschwindet wieder in den Tiefen des Kleiderschranks. Das heißt aber auch, dass wieder mehr Haut und Figur zum Vorschein kommt. Wie zufrieden die Deutschen mit ihrem eigenen Körper sind und was sie am liebsten an ihm ändern würden, hat nun eine repräsentative Umfrage von mafo.de ermittelt.

Vor allem die jüngeren Frauen gehen nicht mehr ohne ins Bett

Zwei von drei Deutschen haben ihr Handy auch nachts immer griffbereit

Seit Ende der 90er Jahre hält der Siegeszug der mobilen Telefone nun schon an – und ein Ende scheint nicht in Sicht. Denn spätestens mit Einführung der sogenannten Smartphones, mitsamt all ihren nützlichen Apps, sind Mobiltelefone bei den meisten Menschen hierzulande zu einem unverzichtbaren Begleiter geworden. In einer repräsentativen Umfrage wollte mafo.de nun einmal von den Deutschen wissen, wie viele nicht nur tagsüber sondern auch nachts, ohne ihr Handy griffbereit zu haben, gar nicht mehr ohne können.

Vor allem die Frauen essen gerne gesund

Gesunde Ernährung: 9 von 10 Deutschen essen gerne Salat

Eines ist klar: Salate sind gesund und gehören eigentlich jede Woche auf den Speiseplan. Und die Vielfalt ist groß. Ob Feldsalat, Kopfsalat, Rucola oder Chicorée; ob mit Avocado, Kartoffel, Roter Bete, Tomaten, Zwiebeln, Mango oder Spargel: Es gibt für jeden Geschmack das richtige Rezept mit den passenden Zutaten, verfeinert mit einem selbst angerührten Dressing oder schlicht mit Salz, Pfeffer und Öl. In einer repräsentativen Umfrage wollte mafo.de nun einmal von den Deutschen wissen, wer gerne mal einen leckeren Salat isst.

Die Jüngeren haben sogar noch deutlich weniger Skrupel

Land der Schwarzfahrer? Fast jeder zweite Deutsche hat es schon getan

Laut Nahverkehrs-Statistik nutzen täglich 30 Millionen Menschen Bus und Bahn. Die Tendenz ist weiter steigend. Bei so vielen Fahrgästen ist es natürlich unmöglich, jeden einzelnen zu kontrollieren. Nun hat das Marktforschungsinstitut mafo.de in einer aktuellen Umfrage herausgefunden, wie viele Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel schon mal ohne gültigen Fahrausweis unterwegs waren und wer dabei sogar erwischt wurde und Strafe zahlen musste.

Mehr als jeder Vierte hat es schon ausprobiert

Konkurrenz für die Schulmedizin: Osteopathen in 3 von 4 Fällen erfolgreich

Patienten, die bei den klassichen Ärzten der Schulmedizin nicht weiterkommen, suchen mittlerweile immer häufiger Rat bei Osteopathen, den sogenannten Alternativmedizinern. Bei diesen therapeutischen Verfahren werden die Behandlungen mit bloßen Händen ausgeführt und sind teilweise auch als „Manuelle Medizin“, „Manualtherapie“, „Chirotherapie“ oder „Chiropraktik“ bekannt. In einer repräsentativen Umfrage hat mafo.de die Deutschen befragt, wer sich schon einmal von einem Alternativmediziner hat behandeln lassen und wie hoch die Erfolgsquote bei diesen Patienten gewesen ist.